Arbeit
Leben
Zukunft
Solidarität

Jetzt Mitglied werden!

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Erfolgreiche Tarifpolitik
  • Mitbestimmung stärken
  • Erfolgreiche Zukunftsrezepte
  • Sichere und faire Arbeit
  • Beratung vor Ort

Klicken Sie hier für mehr Informationen und das Online-Beitrittsformular.

Bildungsprogramme 2024:

Bildung ist der Schlüssel für gelebte Demokratie

ab sofort stellen wir Euch im Bildungsprogramm 2024 viele Möglichkeiten verschiedenster Fortbildungs- und Informationsseminare zur Verfügung. Dabei differenzieren wir zwischen unserem Angebot für betriebliche Interessenvertreter*innen (BR, JAV & SBV) und dem Bildungsangebot für Alle nach AWBG (Bildungsurlaub).

Anmeldungen und Fragen rund um die Bildungsarbeit, an: Seminar.Duisburg-Dinslaken@igmetall.de

Neuigkeiten

18/10/2023

Tarifergebnis im Schlosserhandwerk erzielt: 9,2 Prozent in zwei Stufen

Die IG Metall NRW und der Arbeitgeberverband Fachverband Metall haben gestern in Münster in der 3. Verhandlung der Tarifrunde für das Schlosserhandwerk in NRW ein Ergebnis erzielt. Demnach erhöhen sich die Entgelte der 58.000 Beschäftigten in dieser Branche in zwei Schritten: Zum 01.11.2023 zunächst um 5,3 Prozent und zum 01.11.2024 um weitere 3,9 Prozent. Zudem erhalten die Beschäftigten eine Inflationsausgleichprämie in Höhe von 1500 Euro. Die Ausbildungsvergütung steigt zum 01.11.2023 um 70 Euro und zum 01.11.2024 um 60 Euro. Zudem erhalten die Auszubildenden eine Inflationsausgleichsprämie in Höhe von 750 Euro. Die Tarifkommission hat diesem Verhandlungsergebnis heute einstimmig zugestimmt.

Weiterlesen …
16/10/2023

Warnstreik bei Kroll-Fahrzeugbau in Hünxe

Nach dem Beschluss zu Warnstreiks im Schlosserhandwerk NRW läuft die Streikwelle durch NRW. Am Niederrhein hat die Geschäftsstelle Kroll Fahrzeugbau zum Warnstreik aufgerufen und über 70 Kolleginnen und Kollegen legten für zwei Stunden die Arbeit nieder. Lautstark skandierten die Kollegen "Tariferhöhung jetzt!" und zwar zu recht. Morgen steht die letzte Verhandlungsrunde bevor, bei dem die Arbeitgeber ihr bisheriges Angebot nochmal deutlich nachbessern müssen, um wahre Wertschätzung für Ihre Beschäftigten zu signalisieren. In der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 58 000 Beschäftigten im Schlosserhandwerk NRW legen die Arbeitgeber ein erstes Angebot vor von 8,75 Prozent aber auf 24 Monate verteilt. Die IG Metall fordert in dieser Tarifrunde eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 8,5 Prozent (mindestens aber um 270 Euro), sowie die Angleichung der Ausbildungsvergütungen an die Industrie. Der Druck ist in ganz NRW spürbar, nun liegt es an den Arbeitgebern!

09/10/2023

Stahlnachrichten: Keine Unterschrift ohne Klarheit bei tkse!

Bisher wurden die Beschäftigten bei thyssenkrupp Steel nur völlig unzureichend über die Presse informirt. Deshalb haben wir unsere offenen Fragen an Miguel López adressiert. Wir fordern Verhandlungen über ein industrielles Konzept, Investitionen, Gesellschaftsstruktur und Mitbestimmung. Von zentraler Bedeutung ist dabei die grüne Transformation unserer Industrie – inklusive der Hochöfen der Hüttenwerke Krupp Mannesmann (HKM), an denen tkSE zu 50 Prozent beteiligt ist. Nur damit sichern wir unsere Standorte und Beschäftigung für eine tragfähige Zukunft. Wir lehnen eine Übernahme durch Kretinsky nicht grundsätzlich ab, wohl aber eine Hauruck-Aktion auf Kosten der Beschäftigten!

Hier die Stahlnachrichten in voller Länge weiterlesen

06/10/2023

Tarifrunde Schlosserhandwerk: Jetzt kommen Warnstreiks!

In der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 58 000 Beschäftigten im Schlosserhandwerk NRW legen die Arbeitgeber ein erstes Angebot vor. Die IG Metall fordert in dieser Tarifrunde eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 8,5 Prozent (mindestens aber um 270 Euro), sowie die Angleichung der Ausbildungsvergütungen an die Industrie. Die Arbeitgeber lehnen einen Mindestbetrag entschieden ab und bleiben mit 4,75 Prozent und einer Inflationsausgleichsprämie von 800€ deutlich hinter den Erwartungen zurück. Das gleicht im Ansatz nicht die Lücke im Geldbeutel durch die Inflation aus. Daher hat die Tarifkommission Schlosserhandwerk beschlossen durch Warnstreiks, jetzt gilt es den Druck zu erhöhen!

Alle Infos zur Tarifrunde gibt es in unserem Tariftalk, ab 14:00 Uhr!